Meine Freundin Evi

Ich habe mich gestern mit meiner Freundin Evi getroffen. Immer, wenn ich sie sehe, wird mir bewusst was für ein unterschiedliches Leben wir führen. Sie ist die totale Partymaus und ich habe zwei Kinder, einen Mann, Haus, Garten... Ich mag Evi furchtbar gerne, aber manchmal komme ich mir neben ihr schon ein bisschen alt vor. Außerdem versteht sie mich glaube ich oftmals gar nicht, wenn ich von meinen Sorgen und Nöten erzähle. Bei ihr ist immer irgendetwas los.

Sie ist solo und lernt immer wieder jemanden kennen. Ich finde ihr Leben echt aufregend, aber manchmal kann ich sie auch nicht wirklich ernst nehmen. Alle paar Wochen erzählt sie von einem neuen Typen und wenn es mit ihm nicht klappt, dann ist sie zu Tode betrübt. Ich tröste sie dann und wir beratschlagen, was sie tun könnte. Eine oder zwei Wochen später kommt sie dann mit einem neuen Namen an und es fängt alles von vorne an. Ist doch irgendwie verständlich, dass ich sie nicht so ganz ernst nehmen kann, oder? Ich habe oftmals ein total schlechtes Gewissen deswegen.

Aber ist ja klar, was soll sie wochenlang trauern? Sie geht dann wieder auf eine Party und lernt jemanden kennen. Wie aufregend. Ich will ja nicht mit ihr tauschen, aber manchmal vielleicht doch für einen Abend. Nicht falsch verstehen, ich liebe meinen Mann und ich könnte ihn auch nie betrügen, ich hätte nur gerne ab und zu einen schönen Abend mit Party und tanzen und so weiter. Andere Männer können mir gestohlen bleiben. Ich habe meine große Liebe gefunden und ohne sie könnte ich auch gar nicht mehr, denn mein Mann ist verständnisvoll und mir die liebste Person auf Erden.


15.7.11 10:19

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung